Landgasthof Maier
Landgasthof Maier

Der Wirt         früher und heute

 

Haus Nr. 9  (Heute Nr. 6)

- Ein Wirt muss sein, ist das Dorf auch noch so klein.

- Von jeher war der Wirt der Mittelpunkt des Dorfes, und so wird es auch wohl weiterhin bleiben

- 1717: Der Weinberg in Dornwang, gehörig zum vorderen Anteil der Herrschaft Seybolsdorf, wird dem Wirt von Frauensattling verpachtet.

- 1760 gehören die Aufgaben des Wirts zur Kirche Frauensattling, 1/2 Hof, Zubau zum Wirt die 1/16 Sölde des Stembauern.

An der Südseite des Kirchenlanghauses, außen, hängt eine Grabplatte. Im unteren Teil steht fast unleserlich:

"Hubauer´sche Garbstätte - Hier ruhet die Hochzuverehrende threue Frau Katharina Hubauer, Tafernwirtin zu Frauensattling, geboren den 3ten Februar 1774 und gestorben den 18ten August 1845. Sanft ruht ihre Asche. Ihr zur Seite schlummert ihr verehrter Gemahl Herr Josef Hubauer, Tafernwirt zu Frauensattling,  geboren den 8ten Dezember 1777, gestorben den 22. Mai 1864, 87 Jahre alt R.I.P"

-Grundsteuerkataster von 1845: Wirt, Jakob Auer, der 1/4 mit realer Wirtsgerechtigkeit.

- Jakob Auer hat am 10.03.1842 vom Schwieger Josef Hubauer dem Wirt (Besitz 60 Tagwerk 57 Dezimal)mit dem Anwesen Haus Nr. 12 erhalten.

- Laut Aufzeichnungen im Gewerbe-Visitationsbuch der Gemeinde von 1859 wird Mathias Weindl, Wirt in Frauensattling genannt. Visitierte Gegenstände: Bier, Fleisch, Brot, Geschirr, Keller, Uhr, Glocke- alles in Ordnung. 1864 Mathias Weindl, Tafel (=Wirtshaus mit Übernachtung) und Metzgerei. Visitation der Lebensmittel: Weindel Mathias, Wirt: Bier frisch, Keller hell und reinlich, Geschirr reinlich, gehörig geeicht, Wirtshaus gehörig angebracht.

- Am 29.07.1901 wird bei der "Kirchweihfeier mit Velociped-Rennen" (= Radrennen) noch der Gastwirt Mathias Weindl genannt, dann bahnt sich ein Besitzerwechsel an: 1.09.1902, das Wirtsanwesen mit 165 Tagwerk ist käuflich an den Vilsbiburger Kunstmühlenbesitzer Xaver Balk gegangen.

- Am 20.11.1902 war am Vormittag die Versteigerung sämtlicher Ökonomie-Utensilien des Mathias Weindl, und schon abends hielt der neue Wirtschaftspächter Andreas Sießl seine Einstandsfeier mit Musikalischer Unterhaltung. In den Wintermonaten bietet er ein Zimmerschützenschießen an 28.04.1904: Das Wirtsanwesen ist durch Tausch an den Ökonomen Johann Maier, Wunderer in Pfisterham/Binabiburg übergegangen. Die Einstandsfeier mit Gartenmusik ist am 28.06.1907. Einen Tag später erwirbt Johann Maier das Frauensattlinger Bürgerrecht

Maier Johann, Erbe 20.05.1932 Am 1.09.1934 hat der Gastwirt Maier seinen schönen Erbhof mit Gastwirtschaft seinem Sohn Johann Maier übergeben. Einige Wochen später, am 15.01.1934 ist der Dorfwirt Johann Maier im Alter von 70 Jahren, nach einem langen Krankenlager verstorben. Drei Jahre früher am 15.11.1931 ging Ihm seine Gattin Elise, im Alter von 62 Jahren durch einen raschen Tod voran.

- Am 8.05.1935 heiratet der Gastwirt Hans Maier im eigenen Gasthaus die Anna Kollmannsberger von Stadlöd. Eine Einstandsfeier von Hans und Anna Maier mit Konzert gab es am 22.09.1935. Johann Maier, Austragsbauer und Gastwirt, geb. 9.03.1899, gest. 7.04.1982. Seine Gattin Anna Kollmannsberge, Austragsbäuerin und Gastwirtin, geb. 22.04.1903, gest. 8.11.1980.

Im Jahr 1961 heiratet der Sohn Johann Maier die Annemarie, geb. Edmeier aus Schöfthal bei Gangkofen. Im gleichen Jahr übernehmen sie die Gastwirtschaft. Ein Jahr später kam der Sohn Johann zur Welt.

- Am 01.01.1999 übernahmen Johann Maier und Rita Maier den elterlichen Betrieb                                          - Nach einem tragrischen Unfall bei Baumschneidearbeiten, starb der Gastwirt und Metzgermeister Johann Maier am 25.03.2003. Geboren wurde er am 29.10.1962 als Sohn des Gastehepaares Annemarie und Johann Maier. Mit Rita Haderer trat er 02.09.1989 vor den Traualtar. Sie schenkte Ihm die Kinder Maximilian, Johann, Lukas und Anna-Lena.

-Am Mittwoch den 10.06.2009 ist der Stall abgebrannt, die Wohnungen wurden stark beschädigt.

(Zitat Käser Peter)

 

Wir bedanken uns für die aufwendigen Recherchen von Herrn Käser Peter  

Vielen Dank

   

 

Und ab hier schreiben wir nun Geschichte

  Rita, Maximilian, Johann, Lukas, Anna- Lena und Annemarie Maier

ob Gut oder Schlecht

mit Höhen oder Tiefen

die Geschichte dieses Hauses wird hoffentlich noch weitere Jahrhunderte gehen.